Ferrum Komplex North®

Mischung zu 50 ml

Stoff- oder Indikationsgruppe: Homöopathisches Arzneimittel

Zusammensetzung  

100 ml enthalten je 12,5 ml arzneiwirksame Bestandteile:
Aesculus (Roßkastanie)  D4
Anhalonium (Peyotl) D6
Barium chloratum (Bariumchlorid) D4
Cocculus (Kockelskörner) D6
Ferrum metallicum (Eisen)  D10
Plumbum aceticum (Bleizucker) D6
Sanguinaria (Kanadische Blutwurzel) D7
Tabacum (Tabak) D6

Ferrum Komplex North® ist ein nach §38 Abs. 1 Satz 3 AMG von der Registrierung freigestelltes homöopathisches Arzneimittel, daher ohne Angabe einer Indikation.
PZN: 09477519 (Originalpackung mit 50 ml)

Gegenanzeigen: Nicht anwenden bei Alkoholkranken. Da keine ausreichend dokumentierten  Erfahrungen vorliegen und wegen des Alkoholgehaltes sollte das Arzneimittel bei Kindern unter 12 Jahren nicht, während der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit einem Arzt angewendet werden.

Nebenwirkungen: Bei der Anwendung von homöopathischen Arzneimitteln können sich vorhandene Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen. Wenn Sie Nebenwirkungen beobachten, die nicht in der Packungsbeilage aufgeführt sind, teilen Sie diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit.

Wechselwirkungen: Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden. Falls Sie sonstige Arzneimittel einnehmen, fragen Sie Ihren Arzt.

Alkoholgehalt: 50 Vol.-%

Dosierungsanleitung und Art der Anwendung: Soweit nicht anders verordnet, bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 6 mal täglich, je 5 Tropfen einnehmen. Bei chronischen Verlaufsformen 1-3 mal täglich 5 Tropfen einnehmen.

Dauer der Anwendung: Auch homöopathische Medikamente sollten ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit eingenommen werden. 

Hinweis:
In der Schweiz als Heilmittel unter der Registernummer Ferrum Komplex flüssig AR 10 215 mit dem Anwendungsgebiet „Aktivierung der arteriellen und kapillaren Durchblutung“ erhältlich.