Aletris Komplex North® Injektion

flüssige Verdünnung zur Injektion (Reg.-Nr.: 4639.00.00)
Stoff- oder Indikationsgruppe: Homöopathisches Arzneimittel

Zusammensetzung  

1 Ampulle zu 1 ml flüssige Verdünnung zur Injektion enthält:
Aletris farinosa (Sternwurzel) D4
Conium (Gefleckter Schierling) D12
Gelsemium (Wilder Jasmin) D6
Helonias dioica (Falsche Einhornwurzel) D4
Kalium carbonicum (Kaliumcarbonat, Pottasche) D4
Kreosotum (Buchenholzteerkreosot) D6
Lachesis mutus (Gift der Lanzenförmigen Viper) D12
Lycopodium (Bärlapp) D12
Serotonin-Creatinin-Sulfat D12
Stannum metallicum (Zinn) D12

je 0,1 ml

Aletris Komplex North® ist ein registriertes homöopathisches Arzneimittel, daher ohne Angabe einer Indikation.
PZN: 07385463 (Originalpackung mit 10 Ampullen zu 1,0 ml)

Gegenanzeigen: Da keine ausreichend dokumentierten  Erfahrungen vorliegen sollte das Arzneimittel bei Kindern unter 12 Jahren nicht, während der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit einem Arzt angewendet werden.

Nebenwirkungen: Bei der Anwendung von homöopathischen Arzneimitteln können sich vorhandene Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen. Wenn Sie Nebenwirkungen beobachten, die nicht in der Packungsbeilage aufgeführt sind, teilen Sie diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit.

Wechselwirkungen: Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden. Falls Sie sonstige Arzneimittel einnehmen, fragen Sie Ihren Arzt.

Dosierungsanleitung und Art der Anwendung: Soweit nicht anders verordnet, gilt für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren bei akuten Zuständen 1 Ampulle (1,0 ml) bis zu 2 mal täglich i.m. oder s.c. injizieren. Bei chronischen Verlaufsformen 2-3 mal wöchentlich 1 Ampulle (1,0 ml) i.m. oder s.c. injizieren.

Dauer der Anwendung: Auch homöopathische Medikamente sollten ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit eingenommen werden. 

Hinweis:
In der Schweiz als Heilmittel unter der Registernummer Aletris Komplex Injektion AR 10 208 mit dem Anwendungsgebiet „Straffung des Bindegewebes“ erhältlich.